Presse

2018 wird in China ein soziales Kreditsystem verpflichtend eingeführt. Bürger werden anhand Ihres Verhaltens, Ihrer Leistung und Ihrer Parteitreue bewertet und müssen bei jeder Alltagshandlung fürchten, sich Freiheitsgrade zu verspielen, bei der Partnerwahl, im Berufsleben, in der Mobilität, in der Bildung. Von Anfang an wird auch der Freundeskreis auf die eigene Bewertung abfärben. Nicht nur unangepasst sein, auch sich mit Unangepassten umgeben wird für jedermann spürbar schädlich.
In Wizards & Watches bringen Michael Baumann, Josefine Patzelt und Eric Eggert algorithmische Mittel in Choreografie, Komposition und Spielgestaltung zusammen und untersuchen die Effekte, die social scoring auf unser Sozialverhalten haben. In einem Sozialexperiment erlebt jede/r Einzelne den animalischen Rausch des Belohnungszentrums, und wo genau sein Freiheitsbedürfnis eventuell an die Grenzen des Ego stößt.
Zur Teilnahme ist ein Smartphone (leider nur Android) mit Kopfhörern nötig. Die speziell entwickelte App “Wizards & Watches” kann vorab schon auf der website des Projekts (watches.blausand.net) geladen und installiert werden.

 

Wizards & Watches wird gefördert vom Kulturamt der Stadt Köln.

Logo der Stadt Köln - Kulturamt